Gut erholt trotz Gelenkbeschwerden

Wer unter Arthrose oder chronischen Rückenschmerzen leidet, muss nicht auf seinen wohlverdienten Urlaub verzichten. Wird der Urlaub richtig geplant und so mancher Tipp im Vorfeld beherzigt, so wird er mit Sicherheit zur schönsten Zeit des Jahres.

Gerade wer sich im Alltag mit Schmerzen quält, sollte auch für ausreichend Erholungszeit sorgen und die nächste Auszeit planen. Die Planung ist in dem Fall wichtig, da gerade mit Gelenkbeschwerden manche Probleme verhindert bzw. im Vorfeld ausgeräumt werden können.

 

Wohin soll die Reise gehen?

Zuallererst wird überlegt, wie viel Zeit zur Verfügung steht und welche Art Reise dafür überhaupt in Frage kommt. Hat man nur ein längeres Wochenende zur Verfügung, so bietet sich beispielsweise ein Wellness-Wochenende in einem Thermalbad an, um die Seele mal so richtig baumeln zu lassen. Bei längerer freier Zeit kann natürlich auch jedes andere Ziel gewählt werden. Vielen Menschen mit Gelenkbeschwerden bekommt das Mittelmeerklima sehr gut. Wer unter Rückenschmerzen leidet, sollte darauf achten, ein Hotel zu buchen, welches gute Betten bietet. Viele Hotels und Reiseanbieter achten inzwischen darauf und werben auch damit.

 

Welche Reiseart sollte gewählt werden?

Bei weiten Entfernungen ist es egal, ob Auto, Bahn, Bus oder Flugzeug genutzt werden. Denn langes Sitzen in derselben Position belastet den Rücken und die Gelenke. Deshalb sollten möglichst viele Pausen eingelegt werden, um sich die Beine zu vertreten und so für die ausgleichende Bewegung zu sorgen. Leichte Dehnungsübungen können auf jedem Parkplatz durchgeführt werden. So werden die Muskeln gelockert, die Gelenke gedehnt und Schmerzen vorgebeugt. Im Handgepäck sollte sich ein Nackenhörnchen befinden, um die beim dauerhaften Sitzen angespannte Nackenpartie zu entlasten.

 

Welche Aktivitäten kann ich einplanen?

Entspannung mit Massage und Wärme in einem Wellnesshotel ist gut, aber ebenso sollte auch Bewegung auf dem Programm stehen. Denn wer rastet, der rostet. Gerade bei Arthrose und Rückenbeschwerden hat sich gezeigt, dass Bewegung Schmerzen lindert und auf Dauer beweglich hält. Gelenkschonende Sportarten wie Wandern, Aqua-Gymnastik, Schwimmen, Nordic Walking oder Skilanglauf regen den Stoffwechsel an und fördern so auch die Mehrdurchblutung des Gelenkknorpels. Auch entspannende Sportarten wie Yoga, Qi Gong oder Autogenes Training können zu einer körperlichen und geistigen Ausgeglichenheit führen. Aktivität und Entspannung sollten sich die Waage halten. Außerdem sollten die Signale des eigenen Körpers wahrgenommen werden. Keinesfalls sollte die Schmerzgrenze aus falschem Ehrgeiz überschritten werden.

 

Und wenn es dann soweit ist: Tipps zur Reisevorbereitung!

Der Urlaub steht vor der Tür und die Koffer werden gepackt. Dabei sollte nicht irgendein Koffer gepackt werden, denn wenn dieser voll ist, kann er auf dem Weg in den Urlaub schon zu Verspannungen beim Tragen führen. Besser ist, das Gepäck in einem rollbaren Trolley mit ausziehbarem Griff zu verstauen, so wie sie heute in vielen Größen zu haben sind. Wenn ein Gepäckservice zur Verfügung steht, so sollte keine falsche Scheu aufkommen und dieser ruhig genutzt werden. Denn ohne zusätzliche Belastungen und mit viel Zeit für sich selbst wird die schönste Zeit des Jahres garantiert ein voller Erfolg.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Nach oben scrollen